SALONS PHILOSOPHIQUES

Werkstatt für Theater
2004-2019

"Freiheit ist die höchste Disziplin."
(Igor Strawinsky)

main

Ein Projekt der Werkstatt für Theater und der Philosophischen Praxis Luzern

Philosophie als literarische Gattung, findet im ausseruniversitären Bereich kaum Beachtung. Sie fristet allerhöchstens auf einigen privaten Büchergestellen ein stummes Dasein als Bildungsrelikt. Einige jener klingenden Namen sind uns bekannt, kaum aber die damit verbundenen Werke und Gedankengänge.

Dass philosophische Texte, auch wenn sie aus längst vergangenen Zeiten stammen, zu berühren, ja zu begeistern vermögen, dass sie – neben dem Bildungswert – durchaus auch einen Unterhaltungswert haben, vorausgesetzt, man lässt sie in entsprechender Weise zu Wort kommen, das möchten wir zu zeigen versuchen. Viele dieser Texte eignen sich nämlich vorzüglich zum Vorlesen. Eine Auswahl von Texten aus der Philosophischen Tradition möchten wir einem öffentlichen Publikum zugänglich machen, vorgetragen von qualifizierten Sprechern und Schauspielerinnen – und dazu Musik, die den Gedanken weiterträgt, hinaus ins Ungesagte und vielleicht Unsagbare.

Mitwirkende

IDEE / KONZEPT / TEXTAUSWAHL / ARRANGEMENT
Livio Andreina, Heidi Pfäffli, Roland Neyerlin

SPRACHE / SPIEL / MUSIK
Schauspielerinnen, Schauspieler, Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Schweiz.